TOP 10 günstige Stromanbieter im Stromvergleich

Endlich gibt es wieder günstige Stromanbieter, denn die Turbulenzen auf dem Strommarkt beruhigen sich. Die Preise für Neukunden haben bei den günstigen Stromanbietern wieder Vorkrisenniveau erreicht und Haushaltskunden können problemlos günstige Stromtarife zwischen 26 und 30 Cent pro Kilowattstunde bekommen.

Wie finde ich einen günstigen Stromanbieter?

Es gibt verschiedene Wege, um einen günstigen Stromanbieter zu finden. Ein erster Schritt ist mit dem Vergleichsrechner die günstigsten Stromanbieter auf dem Markt zu vergleichen. Alternativ können Sie auch versuchen einen günstigen Stromtarif mit Ihrem aktuellen Stromanbieter zu verhandeln. Nachfragen kostet nichts.  Eine weitere Möglichkeit für günstigen Strom ist ein Solaranlage auf dem Dach oder ein Balkonmodul. Aber der günstigste Strom ist nicht verbrauchter Strom. Lesen Sie unsere Stromspartipps.

TOP 10: Günstige Stromanbieter für 2024

PlatzGünstiger
Stromanbieter
TarifPreis
1ENTEGAÖkostrom dynamisch *20,80 Ct/kWh
2TibberDynamischer Tarif Flex *21,31 Ct/kWh
3OstromOstrom SimplyFair22,96 Ct/kWh
4Octopus EnergyOctopusOptimus+ 1223,11 Ct/kWh
5LichtBlickÖkoStrom Vario23,87 Ct/kWh
6enno energieenno strom Vario24,37 Ct/kWh
7VeganStromVeganStrom Solarplus24,40 Ct/kWh
8LogoEnergieLogoStrom Clever24,99 Ct/kWh
9KlickEnergieKlickStrom12 plus25,04 Ct/kWh
10R(H)EINPOWERMein Strom 1225,20 Ct/kWh
[Stand: März 2024] 28195 Bremen, Verbrauch 2400 kWh, * Variabler Preis nach 1. Monat, dynamische Tarife werden nach dem durchschnittlichen Börsenstrompreis abgerechnet
Was kosten die günstigen Stromanbieter bei Ihnen?
1.600
2.400
3.200
4.000
Eigener Verbrauch
kWh

Was gibt es bei der Wahl des günstigen Stromanbieters zu beachten?

Bei der Auswahl eines günstigen Stromanbieters gibt es einige wichtige Kriterien, die Sie berücksichtigen sollten:

1. Preisgestaltung des günstigen Stromtarifs

Vergleichen Sie die Preise verschiedener günstiger Stromanbieter, um sicherzustellen, dass Sie den besten Tarif erhalten. Achten Sie dabei nicht nur auf den Arbeitspreis pro Kilowattstunde, sondern auch auf mögliche Grundgebühren und Boni. Lassen Sie sich den Bonus gesondert anzeigen.

2. Vertragsbedingungen beim günstigen Stromanbieter

Lesen Sie die Vertragsbedingungen sorgfältig durch, um sicherzustellen, dass es keine versteckten Kosten oder unfairen Klauseln gibt. Achten Sie insbesondere auf Mindestvertragslaufzeiten, Kündigungsfristen und Vertragsverlängerungen.

3. Kundenservice trotz günstigem Strom

Überprüfen Sie die Erreichbarkeit und Zuverlässigkeit des Kundenservice des günstigen Stromanbieters. Es ist wichtig zu wissen, dass Ihnen bei Fragen oder Problemen trotz einen günstigen Tarifes schnell geholfen wird.

4. Ökostromoptionen im günstigen Tarif

Wenn Ihnen Umweltschutz wichtig ist, prüfen Sie, ob der günstige Stromanbieter auch Ökostrom anbietet und welche Zertifizierungen er besitzt.

5. Kundenbewertungen zum günstigen Stromanbieter

Lesen Sie Bewertungen anderer Kunden über den günstigen Stromanbieter, um einen Eindruck von deren Erfahrungen zu bekommen. Oft sind die Bewertungen tagesaktuell. Informieren Sie sich über den Wechselprozess zum neuen Anbieter und ob dieser reibungslos abläuft.

Günstiger Strom: Günstige Stromanbieter vergleichen
1.600
2.400
3.200
4.000
Eigener Verbrauch
kWh

Vertragsbedingungen günstiger Stromanbieter

Bei der Auswahl des neuen Versorgers ist es wichtig, die unterschiedlichen Vertragsbedingungen der günstigen Stromanbieter zu prüfen. Sie finden diese Informationen im Stromvergleichsrechner bei der Tarifauswahl.

Wechselbonus

Sofortbonus: Beim Wechsel zu einem günstigen Stromanbieter wird der festgelegte Sofortbonus einmalig gewährt. Die Überweisung dieses Bonus erfolgt spätestens 60 Tage nach Beginn der Stromlieferung.

Neukundenbonus

Nach erfolgtem Stromanbieterwechsel wird der angegebene Neukundenbonus vom Anbieter gewährt, wenn Sie ein Neukunde sind. Typischerweise wird dieser Bonus nach einem Jahr Strombelieferung in der Jahresabrechnung verrechnet.

Preisgarantie

Es stehen 2 Arten von Preisgarantien bei günstigen Stromtarifen zur Verfügung: „Preisgarantie“ und „Eingschränkte Preisgarantie“. Eine „Preisgarantie“ fixiert den günstigen Strompreis für eine bestimmte Dauer oder bis zu einem bestimmten Datum. Diese Garantie deckt in der Regel alle Bestandteile des Preises ab, mit Ausnahme der Mehrwertsteuer (MwSt.), der Energiesteuer oder neu eingeführter gesetzlicher Abgaben. Bei der „Eingschränkten Preisgarantie“ sind alle Komponenten mit Ausnahme von Steuern und Abgaben garantiert. Sie finden diese Informationen im Stromvergleichsrechner beim jedem Tarif ausgelistet.

Vertragslaufzeit und Verlängerung

Für die beste Übersicht über die günstigsten Stromtarife beginnen Sie den Vergleich mit der maximalen Vertragslaufzeit und schränken Sie diese schrittweise ein. Je kürzer die Vertragslaufzeit ist, desto mehr Flexibilität haben Sie als Kunde gerade in der heutigen Zeit auf günstige Angebote zu reagieren. Die Vertragsverlängerung legt fest um welchen Zeitraum sich der Vertrag verlängert nach Ablauf der Erstvertragslaufzeit. Auch hier gilt: Je kürzer, um so besser.

Kündigungsfrist

Bei einer Vertragsbeendigung ist die Einhaltung der angegebenen Kündigungsfrist zwingend erforderlich. Die Nichteinhaltung dieser Frist führt in der Regel zu einer Vertragsverlängerung.

Strompakete und Tarife mit Vorauskasse

Bei einem Strompaket kaufen Sie eine festgelegte Menge Strom per Vorauskasse. Meist ist der Preis hier sehr viel günstiger als bei anderen Tarifen.
Aber, nicht verbrauchte Strommengen verfallen und der Mehrverbrauch wird teurer abgerechnet. Generell raten wir von Tarifen ab, bei denen der Jahresverbrauch per Vorkasse bezahlt wird oder Strommengen als Paket gekauft werden.

Meist sind Vorauskasse-Tarife die günstigsten, weil der Stromversorger Ihr Geld vorab bekommt – in der Regel für 12 Monate im Voraus. Es besteht immer das Risiko, dass das gezahlte Geld im Falle einer Insolvenz ganz oder teilweise verloren ist. Vorauskassetarife für Strom werden auch von Tochterunternehmen örtlicher Stadtwerke angeboten. Sollten Sie an so einem Tarif interessiert sein, achten Sie auf die Bewertungen und die Qualitätssiegel im Stromrechner.

Zum günstigen Stromanbieter wechseln

Mit dem Stromrechner können Sie schnell und bequem herausfinden, welcher günstige Stromanbieter für Ihre Bedürfnisse am besten geeignet ist.

1. Stromvergleich starten

Sie finden die günstigen Stromanbieter in Ihrer Region am einfachsten, indem Sie Ihre Postleitzahl und den Stromverbrauch in den Stromrechner eingeben. Falls Ihnen Ihr Jahresverbrauch nicht bekannt ist, können Sie diese Information in Ihrer letzten Jahresabrechnung finden. Der Stromrechner stellt Ihnen verschiedene Optionen zur Verfügung, um eine Schätzung abzugeben. Hierzu können Sie einfach die Anzahl der Personen auswählen, für die der Stromverbrauch berechnet werden soll.

2. Auswahl der günstigen Stromanbieter einschränken

Mit der Tarifliste können Sie einfach und schnell einen Überblick über die preisgünstigen Stromanbieter in Ihrem PLZ-Gebiet erhalten. Nutzen Sie die Filtereinstellungen, um die Tarif-Konditionen auf Ihre individuellen Bedürfnisse anzupassen. Auf diese Weise finden Sie sicher den günstigen Stromanbieter, der Ihren Wünschen entspricht.

3. Daten für den Anbieterwechsel eingeben

Geben Sie nach der Auswahl des Anbieters Ihre persönlichen Daten (Adresse, Kontaktdaten) ein, damit der Wechselservice in die Wege geleitet werden kann. Um einen reibungslosen Wechsel zu gewährleisten, benötigen wir Informationen zu Ihrem aktuellen Anbieter, einschließlich der Kunden- und Zählernummer. Wenn Sie in eine neue Wohnung einziehen oder umziehen und Ihren Stromanbieter wechseln möchten, können Sie dies hier angeben.

4. Wechseltermin festlegen

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, den Termin für den Wechsel zum neuen Stromanbieter festzulegen. Ein Termin innerhalb von 4 bis 6 Wochen ist machbar, kann aber auch weiter in der Zukunft liegen. Bitte beachten Sie zusätzlich die Kündigungsfrist Ihres bestehenden Vertrags, um mögliche Unannehmlichkeiten zu vermeiden.

Durch den Wechsel können ganz einfach Sie den neuen Stromanbieter beauftragen, Ihren aktuellen Stromanbieter zu kündigen. Das erspart Ihnen Zeit und Mühe, da Sie sich nicht selbst um die Formalitäten kümmern müssen. Wenn Sie aus bestimmten Gründen wie kurzen Kündigungsfristen, einer Preiserhöhung oder einem Umzug den Stromanbieter wechseln möchten, ist es besser, eigenverantwortlich zu handlen und die Kündigung selbst vorzunehmen. Dadurch können sicherstellen, dass der Wechsel durch fristgerechte Kündigung reibungslos vonstattengeht.

5. Wird der Strom beim Wechsel abgestellt?

Sie brauchen sich bei einem Stromanbieterwechsel keine Sorgen zu machen, dass Ihnen der Strom abgestellt wird. In Deutschland ist eine kontinuierliche Stromversorgung gesetzlich garantiert und das Abschalten von Strom ist daher ausgeschlossen. Keine Sorge, selbst bei Insolvenz des Stromanbieters haben Sie immer noch die Gewissheit, dass der örtliche Grundversorger gesetzlich verpflichtet ist, Ihre Stromversorgung aufrechtzuerhalten. Ihre Energieversorgung ist also stets gewährleistet.

Zum ersten Mal den Stromanbieter wechseln

Wenn Sie sich zum ersten Mal für den Wechsel zu einem günstigen Stromanbieter interessieren, sind Sie vermutlich noch beim Grundversorger. Dadurch können Sie wann immer Sie mögen mit einer Frist von 14 Tagen aus dem Vertrag aussteigen. Das gibt Ihnen die Möglichkeit, immer die günstigsten Stromanbieter in Ruhe zu vergleichen, langfristig zu planen und von den höchsten Einsparungen beim Strompreis zu profitieren können. Gerade im 1. Vertragsjahr gibt es bei den günstigen Stromanbietern hohe Neukunden- und Sofortboni. So erhalten Sie einen zusätzlichen Anreiz für den Wechsel zu einem neuen Stromanbieter.

Günstiger Strom 2024 unter 30 Cent

Es wird wieder einfacher einen günstigen Stromanbieter finden, der Tarife unter 30 Cent anbietet. Doch viele günstige Stromanbieter, die vor der Energiekrise mit Dumpingpreisen zwischen 20 Cent und 25 Cent je Kilowattstunde geworben haben, sind insolvent oder unter Beobachtung der Verbraucherschützer. Wenn Sie so ein günstiges Stromangebot finden,  lesen Sie vor dem Vetragsabschluss das Kleingedruckte besonders aufmerksam.

Es ist wichtig, aktiv nach günstigem Strom für den Haushalt zu suchen.

Wenn Sie einen Anbieter mit einem günstigem Strom Schnäppchen finden, sollten die Lieferbedingungen genauer gelesen werden. Welche Vorauszahlungen müssen geleistet werden, welche Rabatte oder Ersparnisse werden wann gezahlt. Oft gibt es den günstigen Strom für Neukunden nur für einen bestimmten Zeitraum. Bei Stromtarifen für Billigstrom ist es wichtig, dass die Preisgarantie mit der Vertragslaufzeit übereinstimmt, sonnst kann es eine Überraschung geben.
Aktuell gibt es wieder 9 Stromanbieter, die Preise für günstigen Strom unter 25 Cent anbieten. Bei 2 Anbietern basiert der monatliche Arbeitspreis auf dem Durchschnitt der Tagespreise des EPEX Spotmarkts und ist damit ein flexibeler Stromtarif. Bitte beachten Sie, dass hier ein sogenannter Smart-Meter [digitaler Stromzähler] benötigt oder nachgerüstet werden muss.

Die günstigsten Stromanbieter im März 2024

PlatzGünstiger
Stromanbieter
TarifPreis
1ENTEGAÖkostrom dynamisch *20,80 Ct/kWh
2TibberDynamischer Tarif Flex *21,31 Ct/kWh
3OstromOstrom SimplyFair22,96 Ct/kWh
4Octopus EnergyOctopusOptimus+ 1223,11 Ct/kWh
5LichtBlickÖkoStrom Vario23,87 Ct/kWh
6enno energieenno strom Vario24,37 Ct/kWh
7VeganStromVeganStrom Solarplus24,40 Ct/kWh
8LogoEnergieLogoStrom Clever24,99 Ct/kWh
9KlickEnergieKlickStrom12 plus25,04 Ct/kWh
10R(H)EINPOWERMein Strom 1225,20 Ct/kWh
[Stand: März 2024] 28195 Bremen, Verbrauch 2400 kWh
Die günstigen Stromanbieter an Ihrem Wohnort
1.600
2.400
3.200
4.000
Eigener Verbrauch
kWh

Die günstigsten Ökostromanbieter 2024

Neben den reinen Ökostromanbietern bietet fast jeder Stromanbieter heutzutage Ökostrom an, den er je nach Bedarf einkauft, wenn die eigenen Stromkapazitäten nicht auf ÖKO ausgelegt sind. Konkurrenz und Preisunterschiede sind auch hier recht groß. Die Preise und Tarife variieren je nach Region, daher lohnt es sich, die aktuellen Angebote für Ihren Wohnort zu überprüfen. Um den momentan billigsten Ökostromanbieter zu finden, wählen Sie im Stromvergleich „nur Ökostrom“ und schon werden nur die günstigsten Ökostromanbieter angezeigt.

Die günstigsten Ökosromanbieter
1.600
2.400
3.200
4.000
Eigener Verbrauch
kWh

Die günstigsten Ökostromanbieter im März 2024

PlatzGünstigster
Ökostrom-
anbieter
TarifPreis
1ENTEGAÖkostrom dynamisch *20,80 Ct/kWh
2TibberDynamischer Tarif Flex *21,31 Ct/kWh
3OstromOstrom SimplyFair22,96 Ct/kWh
4Octopus EnergyOctopusOptimus+ 1223,11 Ct/kWh
5LichtBlickÖkoStrom Vario23,87 Ct/kWh
6VeganStromVeganStrom Solarplus24,40 Ct/kWh
7energy4uenergy4u Ökostrom4u *23,15 Ct/kWh
8team energieteamstrom grün & flexibel24,66 Ct/kWh
9LogoEnergieLogoStrom Clever24,99 Ct/kWh
10Knauber StromKnauber Strom Flexibel25,39 Ct/kWh
[Stand: März 2024] 28195 Bremen, Verbrauch 2400 kWh

Es gibt viele Versorger, die die Strompreise in diesem Jahr senken. Ist Ihrer dabei?

Diese Stromanbieter sind zu empfehlen

Es ist wichtig, einen seriösen Stromanbieter zu finden, da dies direkte Auswirkungen auf Ihre Stromversorgung oder finanzielle Situation haben kann. Hier sind einige Gründe, warum die Auswahl eines seriösen Stromanbieters wichtig ist:

1. Preistransparenz: Seriöse Stromanbieter stellen klare und transparente Informationen zu ihren Tarifen, Vertragsbedingungen und Gebühren bereit. Das erleichtert es Ihnen, die Kosten zu verstehen und zu vergleichen.

2. Verlässlichkeit der Versorgung: Ein seriöser Anbieter garantiert eine zuverlässige Stromversorgung. Sie können darauf vertrauen, dass der Strom kontinuierlich geliefert wird, ohne unerwartete Ausfälle.

3. Kundenservice: Seriöse Stromanbieter legen Wert auf einen guten Kundenservice. Sie bieten klare Kommunikation, einfache Erreichbarkeit und schnelle Lösungen für Probleme oder Fragen.

4. Verbraucherschutz: Ein seriöser Anbieter hält sich an alle gesetzlichen Vorschriften und schützt somit die Rechte der Verbraucher. Dies schließt faire Vertragsbedingungen, transparente Abrechnungen und Datenschutzbestimmungen ein.

5. Nachhaltigkeit und Umweltschutz: Wenn Ihnen ökologische Aspekte wichtig sind, ist es ratsam, einen seriösen Ökostromanbieter zu wählen. Seriöse Anbieter von Ökostrom legen offen, wie viel ihres Stroms aus erneuerbaren Energien stammt.

6. Vermeidung von Betrug und Abzocke: In der Energiemarktbranche gibt es leider auch betrügerische Anbieter, die versuchen, Verbraucher zu täuschen. Die Auswahl eines seriösen Anbieters minimiert das Risiko, Opfer von Betrug oder Abzocke zu werden.

7. Finanzielle Stabilität: Ein seriöser Stromanbieter ist finanziell stabil und hat eine solide Grundlage. Das reduziert das Risiko, dass der Anbieter während der Vertragslaufzeit Insolvenz anmeldet.

Es gibt jedes Jahr zahlreiche Studien, die diese Aspekte prüfen. Um einen seriösen Stromanbieter zu finden, können Sie sich einfach an diesen Bewertungen orientieren und Erfahrungen anderer Verbraucher im Stromrechner lesen. So können Sie sicherstellen, dass Sie einen zuverlässigen und vertrauenswürdigen günstigen Stromanbieter wählen.

Diese Stromanbieter werden empfohlen:

Empfohlene StromanbieterTestbericht
entega, New Energie, SüwagStrom-Report: Bester Stromanbieter Preis-Leistung
Knauber Strom, Sauber Energie, Team EnergieDISQ: Bester Stromanbieter
Knauber Strom, Grünwelt, MontanaDISQ: Spar Champion Stromanbieter 2023
Mainova,Vattenfall, ENTEGAFocus Money: Bester Stromanbieter nach Bundesland
123energie, energieGUT, eprimoFocus Money: Fairste Stromanbieter
lekker Energie, N-ERGIE, 123energieServiceValue: Welchem Stromanbieter vertrauen die Kunden?
MAINGAU, Kaiser Energie, KlickEnergieDtGV: Bester Stromanbieter der Stromstudie

Hier geht es zu den Testberichten: Die besten Stromanbieter

Wichtige Fragen zum günstigen Strom

Warum ist Strom in den großen Städten günstiger als auf dem Land?

Zunächst können große Stadtwerke im Vergleich zu kleineren günstiger Strom anbieten, weil ihre Produktions- und Verwaltungskosten pro Kunde geringer sind. Hauptgrund sind aber die Netzentgelte, die für die Bereitstellung des Stromnetzes und den Transport des Stroms berechnet werden. Da auf dem Land viele Ökostrom-Anlagen gebaut werden, muss hier auch das Verteilernetz am stärksten ausgebaut werden und das führt jedenfalls im Moment zu höheren Kosten in den ländlichen Regionen. Weil die Netzbetreiber die Kosten aber regional an die Kunden weitergeben, verteilen sich die höheren Kosten auf dem Land auch noch auf weniger Kunden. Am stärksten betroffen von dieser Umlage-Praxis sind Menschen in den ländlichen Regionen Ostdeutschlands. Günstiger Strom ist dafür in Berlin, Hamburg, Köln und München zu haben.

Kann ich von meinem Stadtwerk günstiger Strom bekommen als bisher?

Viele Grundversorger haben inzwischen Billigtarife, in denen sie günstiger Strom liefern als im Grundtarif. Nur sagen die das nicht so laut, damit nicht gleich alle Kunden den Stromtarif wechseln. Es ist also durchaus möglich, dass Sie beim Strompreisvergleich feststellen, dass auch Ihr bisheriger Anbieter einen viel günstigeren Tarif hat.

Warum steigen die Strompreise trotz günstigem Strom an der Börse?

Günstiger Strom an der Börse bedeutet vor allem niedrige Beschaffungskosten für die Stromanbieter. Tatsächlich lag der Börsenstrompreis in den letzten Jahren meist zwischen 3 und 5 Cent pro Kilowattstunde. Der größte Anteil der Strompreise sind aber Steuern und Abgaben und natürlich Netzentgelte und Vertriebskosten. Alle Strompreis-Bestandteile sind in den letzten Jahren stark gestiegen.

Wie kann ich günstiger Strom beziehen, als beim örtlichen Stromversorger?

Fast jeder Tarif ist günstiger als der Standardtarif beim Grundversorger. Wenn Sie also in einen günstigeren Vertrag wechseln wollen, vergleichen Sie einfach die Stromtarife im Strompreisvergleich und wählen Sie einen der empfohlenen Tarife aus. Der Stromvergleichsrechner gibt Ihnen danach die Möglichkeit den Tarif zu buchen und innerhalb weniger Wochen günstiger Strom zu bekommen als bisher.

Hat günstiger Strom eine schlechtere Qualität?

Entscheidet sich ein Kunde für günstigen Strom bekommt der die gleiche Qualität an elektrischer Energie wie jeder andere Stromkunde auch. Der Strom ist nicht schlechter, nur weil er günstig ist. Doch das Serviceangebot des günstigen Stromanbieters ist meist deutlich abgespeckt. Zudem sind die Gewinnmargen der günstigen Stromanieter kleiner.

Der Stromanbieter kann seinen Strom nur deshalb so günstig anbieten, weil er bei Service und Verwaltung spart. Zum Beispiel gibt es statt Telefon-Betreuung oft nur ein Online-Center mit E-Mail-Funktion. Nur so rechnet sich der Billigstrom für den Anbieter. Und wird der günstige Strom wieder teurer, ist ein Wechsel zu einem günstigeren Anbieter einfach gemacht. Bis 25% Wechselbonus wird branchenweit gezahlt.

Günstiger Strom durch reduzierten Stromverbrauch

Bei steigenden Stromkosten ist es sinnvoll, nach günstigen Stromtarifen Ausschau zu halten und aktiv Maßnahmen zur Reduzierung des eigenen Stromverbrauchs umzusetzen, denn der günstigste Strom ist nicht verbrauchter Strom. Indem Sie diese Tipps befolgen, können Sie Ihren Stromverbrauch effektiv reduzieren und somit langfristig Kosten sparen.

1. Energiesparende Geräte

Achten Sie bei Neuanschaffungen auf energieeffiziente Haushaltsgeräte wie Kühlschränke, Waschmaschinen oder Fernseher mit einer hohen Energieeffizienzklasse. Diese Geräte verbrauchen weniger Strom und können langfristig Ihre Stromrechnung senken.

2. Beleuchtungsoptimierung

Ersetzen Sie herkömmliche Glühbirnen durch energieeffiziente LED-Lampen. Diese verbrauchen deutlich weniger Strom und haben eine längere Lebensdauer.

3. Standby-Modus vermeiden

Schalten Sie elektronische Geräte komplett aus, anstatt sie im Standby-Modus zu lassen. Auch im Standby-Modus verbrauchen sie noch Strom.

Insgesamt gilt: Mit ein wenig Recherche und bewusstem Umgang mit dem eigenen Stromverbrauch lässt sich in vielen Fällen eine Menge Geld sparen. Mehr dazu im Artikel „Stromverbrauch„.
Der Wechsel zu einem günstigem Stromanbieter kann ebenfalls die Kosten senken.