Welche Stromanbieter senken die Preise 2024

Update 27.11.2023: Es gibt viele Versorger, die ihre Strompreise für 2024 senken. Ist Ihrer dabei? Wenn nicht, lohnt sich der Stromanbieter Vergleich, denn das Sparpotenzial liegt aktuell bei 25,6 %.

Millionen Stromkunden werden von ihrem Stromanbieter aktuell über Preissenkungen informiert, doch obwohl die Preise sinken, sind die Grundversorger mit Abstand die teuersten Anbieter am Markt. 464 Strompreissenkungen wurden in der Grundversorgung seit September gemeldet. Diese Anbieter senkten die Strompreise für 8 Millionen Haushalte um im Schnitt 5%, was eine Ersparnis von durchschnittlich 120 € bei einer Familie [5.000 kWh] bedeutet. Zum Jahreswechsel 2024 wurden weitere 340 Strompreissenkungen in der Grundversorgung angekündigt. Davon profitieren etwa 4,8 Millionen Haushalte. Im Durchschnitt senken die Stromanbieter die Preise rund 4%, wodurch die Musterfamilie knapp 100 € spart. Wussten Sie, dass Sie in der Regel bei jeder Preisänderung ein Sonderkündigungsrecht haben, also auch bei Preissenkung?

Das Wichtigste im Überblick:

  • 579 Strompreissenkungen wurden in der Grundversorgung seit Anfang des Jahres gemeldet
  • 11,9 Millionen Haushalte profitierten von einer Ersparnis um im Schnitt 5%
  • weitere 340 Strompreissenkungen werden für Januar 2024 erwartet: 4,8 Mio Haushalte sparen im Schnitt 4%
  • 57 % der Stromtarife in der Grundversorgung liegen aktuell über der Strompreisbremse, ab 2024 nur noch 16%
  • 97 % der Tarife bei alternativen Stromanbietern sind günstiger als die Preisbremse
  • Durchschnittspreis Stromverträge Bestandskunden 38,6 Cent pro kWh, alternativer Stromanbieter 28,7 Cent
  • Sparpotenzial bei Wechsel des Stromanbieters 25,6 % ,Dezember 2023
  • Strompreise an der Börse sinken und bleiben auf niedrigerem Niveau
Quellen: Webseiten und Mitteilungen der Stromversorger, enet, Check 24, Verivox

Stromanbieter, Vertrag und Preise genau prüfen

Was kostet der Strom 2023?

1 kWh Strom bei Neuverträgen: 28,7 Cent*
1 kWh Strom bei Altverträgen: 38,6 Cent**
1 kWh Strom  durch Preisbremse: 40 Cent***

*Im bundesdeutschen Durchschnitt,
Daten Vergleichsportale 03.12.2023
** Verivox,
*** für 80% des Stromverbrauchs

Die Bundesnetzagentur und das Bundeskartellamt empfehlen Stromkunden, sich über ihren Vertragsstatus genau zu informieren und die aktuellen Strompreise zu prüfen und mit denen anderer Anbieter zu vergleichen. „Eine Umstellung des Vertrages beim bestehenden Lieferanten oder der Wechsel des Lieferanten sind in den meisten Fällen mit einer Ersparnis verbunden“, heißt es im aktuellen Monitorbericht für den Strom- und Gasmarkt.

Das Sonderkündigungsrecht gilt auch bei Strompreissenkung, Vorlage zum Anbieter kündigen

 Bis wann Stromanbieter wechseln? Kündigungsfristen 2024

Diese günstigen Stromanbieter liefern an Ihren Wohnort
1.600
2.400
3.200
4.000
Eigener Verbrauch
kWh

Diese Stromanbieter senken die Preise

Diese Stromanbieter werden ihre Preise senken, haben bereits gesenkt oder die Preissenkung angekündigt.

Strompreise 2024 Deutschland Karte Hier sinken die Strompreise für den 2-Personen-Haushalt [enet]

03.12.2023
Stadtwerke Winnenden senken den Strompreis von 49,88 auf 36,95 Cent +++ Die Technischen Werke Naumburg senken ab 2024 die Strompreise „deutlich“ +++ Stadtwerke Neustadt senken Stromi n Holstein +++ Die Stadtwerke Bad Dürkheim senken zum 1. Januar 2024 die Strompreise +++ Thüringer Stromkunden können sich über sinkende Strompreise für 2024 freuen. Die Stadtwerke Weimar, EVR in Rudolstadt und Stadtwerke Bad Langensalza senken zum Jahresbeginn 2024 die Strompreise +++  Die Donaustadtwerke und EnBW im Landkreis Dillingen senken die Strompreise zum Jahresanfang, LEW passt die Preise nicht an +++ Energie Baden-Württemberg (EnBW) senkt die Strompreise für Wärmestrom um mind. 4,6% +++ RheinEnergie senkt Strompreise zum Jahreswechsel in der Grundversorgung auf 39,87 Cent pro Kilowattstunde +++ Die Städtischen Werke Magdeburg (SWM) senken zum 1. Dezember 2023 die Strompreise für Neukunden um bis zu 28 %+++ Strompreise der EZV sinken zum 1. Januar 2024 deutlich unter die Preisbremse +++ Zum 1. Januar 2024 kündigte der Energieversorger GSW Preissenkungen beim Strompreis von fast 30% an +++ Die Stadtwerke Bernburg wollen die Strompreise zum November senken +++ Die Stadtwerke Ansbach senken ab 1. Oktober 2023 die Strompreise +++ EWE senkt den Strompreis bei Neuverträgen und Vertragsverlängerungen auf 30,83 Cent/kWh +++ Die SVO Celle kündigt eine Preissenkung von 27 % beim Strom an. +++ Die Stadtwerke Energie Jena-Pößneck , die Stadtwerke in Gotha und Eisenach senken die Strompreise zum Oktober +++ Der Energiekonzern Eon senkt zum 1. September die Strompreise für die Grundversorgung um durchschnittlich 18 %

Preissenkung Liste

STROMANBIETERSTROMPREIS SINKT
Elektrizitätsversorgung Berlin ElVeBe GmbHauf 31,93 ct/kWh
Energieversorgung Hallen.a.
EnviaMauf 43,51 ct/kWh
Eon18%
Fuxx-Die Sparenergie GmbHauf 36,04 ct/kWh
Haslacher Stadtwerkeauf 44,5 ct/kWh
KlickEnergie GmbH & Co. KGauf 37,09 Ct/kWh
Knauber Strom – eine Marke der Knauber Erdgas GmbHauf 36,84 Ct/kWh
Leipziger Stadtwerke24,4%
MAINGAU Energie GmbHauf 37,08 Ct/kWh
Mannheimer Energieunternehmen MVVauf 38,40 ct/kWh
MONTANA Energieversorgung GmbH & Co. KGauf 40,08 Ct/kWh
NEW Niederrhein Energie und Wasser GmbHauf 36,60 Ct/kWh
Oldenburger EWEauf 39,23 ct/kWh
Städtischen Werke Magdeburgn.a.
Stadtwerke Ansbach11,8%
Stadtwerke Augsburgn.a.
Stadtwerke Bayreuth“deutlich“
Stadtwerke Bitterfeld-Wolfenn.a.
Stadtwerke Bochum10,4%
Stadtwerke Dinslakenauf 37,25 ct/kWh
Stadtwerke Flensburgn.a.
Stadtwerke Fürstenfeldbruck13,4%
Stadtwerke Hameln Weserbergland10,35 ct/kWh
Stadtwerke Hanauum 6,9 ct/kWh
Stadtwerke Hof“um bis zu 30%”
Stadtwerke München16,2%
Stadtwerke Neumünsterauf 33,53 ct/kWh
Stadtwerke Neumünster (SWN)auf 39,90 ct/kWh
Stadtwerke Neustadt a. Rbgeauf 36,9 ct/kWh
Stadtwerke Wismarauf 38,69 ct/kWh
stromee – eine Marke der homee GmbHauf 38,67 ct/kWh
Volkswagen Group Charging GmbHauf 36,94 ct/kWh
Yippie GmbHauf 36,64 ct/kWh

Quelle: Webseiten der Stromanbieter  und Pressemitteilungen

TOP 10 günstige Stromanbieter. So sparen Sie auch 2024 mit günstigem Strom.

Die Preise für Neukunden bei den günstigen Stromanbietern haben wieder das Niveau von vor der Krise erreicht, weshalb Haushaltskunden problemlos Stromtarife zwischen 26 und 30 Cent pro Kilowattstunde finden können.
Zu den TOP 10 günstigen Stromanbietern

Strompreis im Sinkflug. Soll ich warten oder jetzt schon den Stromanbieter wechseln?

Ein wichtiger Schritt zur Senkung der Stromkosten ist der Wechsel des Stromanbieters. Viele Menschen zögern jedoch oft diesen Schritt aus Unsicherheit oder Bequemlichkeit heraus. Doch es lohnt sich definitiv, die verschiedenen Anbieter zu vergleichen und den Wechsel vorzunehmen.

Einige Grundversorger geben günstige Preise noch nicht weiter

Viele Stadtwerke haben den Strom für rund zwei Jahre im Voraus eingekauft. Für deren Kunden werden sinkende Preise erst ab etwa 2024 möglich sein.

Indem man den Stromanbieter wechselt und einen Anbieter wählt, der seine Preise senkt, kann man erhebliche Einsparungen erzielen. Diese Einsparungen können das monatliche Budget entlasten und ermöglichen es den Verbrauchern, ihr hart verdientes Geld für andere wichtige Ausgaben einzusetzen.

Es gibt verschiedene Stromanbieter auf dem Markt, die Neukunden attraktive Tarife anbieten. Durch eine einfache Online-Recherche oder mithilfe von Vergleichsportalen kann man schnell herausfinden, welche Anbieter in der Region verfügbar sind und welche Tarife sie anbieten.

Es ist wichtig anzumerken, dass ein Wechsel des Stromanbieters heutzutage einfach und unkompliziert ist. Die meisten Anbieter übernehmen alle Formalitäten für den Kunden und sorgen dafür, dass der Wechsel reibungslos vonstattengeht.

Insgesamt bieten diese Stromanbieter eine großartige Möglichkeit, die Stromkosten zu senken und gleichzeitig Geld zu sparen. Es lohnt sich definitiv, den eigenen aktuellen Tarif zu überprüfen und zu prüfen, ob ein Wechsel zu einem Anbieter, der seine Preise senkt, möglich ist. So kann man von attraktiven Tarifen profitieren und das eigene monatliche Budget entlasten.

Welcher Stromanbieter ist wirklich günstig?

Wie viel sich beim Wechsel des Vertrages sparen lässt, hängt immer vom jeweiligen Wohnort und dem Preis des aktuellen Stromtarifes ab. Laut Stiftung Warentest brachte der Vertragswechsel oft mehrere 100 Euro pro Jahr ein, denn durch die Energiekrise sind die Strompreise  heftig gestiegen. Besonders die Stromkunden profitieren am meisten, die noch nie etwas an Ihrem Stromvertragsverhältnis geändert haben, denn sie sind dann noch in der Grundversorgung.

Grundversorger immer noch beliebteste Stromanbieter

Laut Monitoringbericht sind noch immer 62% der Stromkunden bei Ihrem Grundversorger – 25%  davon sogar im meist teuersten Grundversorgungtarif. Die anderen 37% haben bei dem örtlichen Anbieter in einen günstigeren Vertrag gewechselt.

Die verbelibenden 38% Stromkunden haben einen Vertrag bei einem Lieferanten ausserhalb ihres Versorgungsgebietes. Im Durchschnitt konnten private Stromkunden in ihrem jeweiligen Netzgebiet zwischen 142 Stromanbietern wählen.